Was lese ich denn heute?

Neuer Monat, neues Format

Heute bekommst Du von mir eine kleine Buchempfehlung.

Als Kind und Jugendliche habe ich Bücher nur so verschlungen, meine Eltern haben mich oftmals noch spät nachts mit der Taschenlampe unter der Decke vorgefunden, weil ich das Buch einfach nicht weglegen konnte.
In den letzten Jahren scheint meine Lesebegeisterung jedoch ein bisschen nachgelassen zu haben. Zwischen Selbstständigkeit, Reisen, Familie, Beziehung blieb einfach keine Zeit.

Das ist natürlich eine Ausrede.

Es wäre so leicht, sich diese Zeit einfach zu nehmen und Lesen wieder zu einer Priorität zu machen – und genau das möchte ich mit diesem Format bezwecken – mich selbst dafür ‚accountable‘ halten, so dass ich Dir ein Mal im Monat ein Buch vorstellen kann.

Du hast auch noch was davon: Inspiration und vielleicht sogar Motivation, Dein Lesehobby wieder aufzunehmen, den To-Read Stapel anzugehen und Dich dabei jeden Tag ein bisschen weiter zu entwickeln.

Den Anfang macht:

Get Rich, Lucky Bitch!: Release Your Money Blocks and Live a First-Class Life von Denise Duffield Thomas.
Auch mir wurde dieses Buch von einer Person empfohlen, die ich sehr bewundere und weil sie so davon geschwärmt hat, konnte ich gar nicht anders und habe mir direkt die Kindle Version geholt.

Mal ehrlich, auch wenn ich den Geruch von „echten Büchern“  liebe und es nichts besseres gibt, als durch kleine Buchläden zu stöbern – wenn es um das Digital Nomad Leben geht, retten mich die eBooks und Kindles dieser Welt davor, mit 20 Büchern im Gepäck herum zu reisen.

Zurück zum Thema:

Get Rich, Lucky Bitch hatte ich in einer knappen Woche durchgelesen und bin mir sicher, dass ich es noch oftmals hervorholen und nachlesen werde.  Denise‘ Schreibstil ist so leicht zu lesen. Sie geht mit dem Tabu-Themen Geld verdienen und „Reich werden wollen“ so humorvoll um, dass man gar nicht anders kann als mitzulachen.
Selbst hat sie den typischen „Vom Tellerwäscher zum Millionär“ Weg hinter sich und teilt ihre Erfahrungen und Methoden mit einer erfrischenden Ehrlichkeit – wie der provokante Titel schon verlauten lässt.
Sie zeigt uns, warum wir das Thema Geld verdienen (vor allem als Frauen) so unbequem finden und welche Blockaden uns daran hindern, unser eigentliches Potenzial zu erreichen.
Dabei geht sie viel auf die Themen Manifestation und den Umgang mit der eigenen inneren Stimme ein. Wem das also zu „Woo-Woo“ ist, der lässt besser die Finger davon. Oder greift gerade deshalb danach um den eigenen Horizont ein bisschen zu erweitern 😉

Das Buch ist ein Mutmacher und Wachrüttler. Mit ihrer grundehrlichen Einstellung habe ich mich beim Lesen gefühlt, als ob mir meine große Schwester einen ordentlichen Tritt in den Hintern verpasst.

Allen Gründer:inne, frischgebackenen Selbstständigen und denen die glauben, sie wollen gar nicht reich werden, sondern nur glücklich sein, möchte ich dieses Buch wärmstens empfehlen. Es hat sich seitdem einiges an meinem Mindset getan. Vor allem hat Denise mir dabei geholfen, zu realisieren, dass nur weil ich gern reich werden will, ich deshalb kein schlechter Mensch werde und dass Geld kein Null-Summen Spiel ist. Es ist genug für uns alle da!

Hast Du eine Empfehlung für mich? Etwas das ich unbedingt lesen sollte? Dann schick mir gerne eine Nachricht.

Hier kannst Du weiter lesen…

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.